Ringgrößenschablone: So ermitteln Sie die optimale Ringgröße

Ringgrößenschablone: So ermitteln Sie die optimale Ringgröße

Der schönste Tag des Jahres steht bevor: Die Hochzeit. Das Haus und die Autos wurden geschmückt mit weißen Rosen, das wunderschöne Brautkleid wurde über Tage hinweg nach mehreren Beratungsgesprächen gewählt und der Anzug des Bräutigams sitzt wie maßgeschneidert. Nun kommt der Moment, worauf Sie sich schon seit Ewigkeiten freuen: Das Ja-Wort vor dem Traualtar – und Sie möchten endlich die Eheringe aufstecken.

Stellen Sie sich nun diesen Albtraum vor: Viele Freunde und Verwandte schauen Ihnen dabei zu, wie Sie Ihre Eheringe tauschen. Als Sie Ihrem Ehepartner den Ring auf den Finger schieben möchten, sehen Sie, dass der Ehering gar nicht passt und direkt wieder abrutscht. Eine Katastrophe!

Natürlich eine fiktive Geschichte, denn kaum jemand trägt den Ring vor dem Traualtar denn zum ersten Mal?! Dennoch ist Vorbereitung gefragt, vor allem, wenn es um eine Überraschung gehen soll. Damit der oben genannte Albtraum also nicht zur Wirklichkeit wird, können Sie durch unsere Ringgrößenschablone genau nachmessen, welche Ringgröße für Sie und Ihren Partner optimal wäre. So stellen Sie definitiv sicher, dass der Ring an einem solch wichtigen Tag auf jeden Fall wie angegossen passt.

So können Sie Ihre Ringgröße durch unsere Ringgrößenschablone bestimmen

RingrößenschabloneDrucken Sie unsere Ringgrößenschablone (eventuell auf etwas dickeres Papier) aus. Achten Sie dabei darauf, den Drucker auf 100% einzustellen. Probieren Sie die Ring-Vorlagen aus und ermitteln Sie so Ihre optimale Ringgröße. Achten Sie darauf, dass der Papierring fest sitzt. Am Fingerknöchel darf der Ring zwar schwieriger aufzutragen sein, aber eben nicht zu eng, da der Ring ansonsten zu eng sitzen wird und sie Stunden benötigen werden, um ihn wieder abzulösen. Sollten Sie bereits einen Ring haben, der Ihnen perfekt passt, dann wird es für Sie einfach. Sie legen den Ring einfach auf die Papiervorlagen und bemessen so Ihre Größe.

Darauf sollten Sie unbedingt achten beim Ringgrößenmesser, um Fehler zu vermeiden

Sollten Sie bereits einen gutpassenden Ring besitzen, dann sollten Sie darauf achten, dass die Ringgröße noch aktuell ist. Die persönliche Ringgröße kann sich über die Jahre ändern. Einflüsse wie Tageszeit, Alter, Kälte und Wärme können die Fingergröße beeinträchtigen. Am Abend und im Sommer sind die Finger oft dicker. Zudem sollten Sie auf die breite des Ringes achten, denn schmale Ringe sollten sich durch die kleinere Masse leichter aufstecken lassen als Breite.

Wenn Ihre Ringbreite größer als 8 mm ist, dann sollten Sie eine Nummer größer wählen, als Sie mit unserer Ringgrößenschablone gemessen haben. Wenn Sie all unsere Tipps befolgen, dann werden die Eheringe genauso perfekt sitzen wie das Kleid der Braut und der Anzug des Bräutigams. So steht Ihnen das Ja-Wort am Traualtar nichts mehr im Wege.

Ringgröße umrechnen: Welche Maße habe ich nach einem anderen Schema?

Sie kennen Ihre Ringgröße nur anhand einer internationalen Größenangabe? Mithilfe einer Ringgrößen-Tabelle können Sie die perfekte Ringweite für Deutschland, Österreich und die Schweiz bestimmen.

Umfang in mmDurchmesser in mmEnglandUSA/KanadaFrankreich
40,012,5 0100,0
40,512,9 01-00,5
41,513,4D0201,5
43,013,8E02-03,0
44,514,2F0304,5
45,514,6G03-05,5
47,015,0H0407,0
48,015,4I04-08,0
49,515,8J0509,5
50,516,2K05-10,5
52,016,5L0612,0
53,517,0M06-13,5
54,517,5N0714,5
56,017,8O07-16,0
56,518,0P0816,5
58,518,5Q08-18,5
59,519,0R0919,5
61,019,5S09-21,0
62,519,9T1022,5
63,520,3U10-23,5
65,020,5V1125,0
66,021,0W11-26,0
67,521,5X1227,5
69,022,0Y12-29,0
7022,5Z1330,0
Menü schließen